· 

Jungle Dance

Hallo, wie ihr sicher wisst, war unsere Klasse am ZO Danceaward. Wir kamen auf den 1. Platz, jee! Und wir haben den Publikumspreis gewonnen. Herr Schrag hat für die Aufführung sogar «Denkzettel» gemacht.

 

 

Der Denkzettel ist richtig cool. Aber jetzt mal zum Eigentlichen: Wir haben drei Monate geübt – für drei Minuten Show. Am Anfang dachte ich, wir werden Letzte, aber zum Glück lag ich falsch. Alles war mega cool, die Affen sahen mega lustig aus. Leider kann ich euch nicht so viel über den Danceaward erzählen, weil ich mich nicht darauf vorbereiten konnte zu schreiben. Eigentlich wäre Gudrun dran gewesen, aber sie war krank.

 

Ich erinnere mich noch daran, dass wir uns um 7.50 Uhr hinter dem Bahnhof getroffen haben. Tom, Dimitri und ich haben eine Wodkaflasche gefunden, sie lag beim Bahnhof am Boden.

 

An der Siegerehrung heulte ein Mädchen von der Mannschaft Titanic, sie tat mir mega leid.

 

Manchmal waren die Trainingsstunden brutal anstrengend. Es war ein Riesenstress, ich musste immer ans Tanzen denken. Ich war mega aufgeregt. Ich dachte immer, wenn ich etwas falsch mache, wird’s richtig peinlich.

 

Am ZO Danceaward waren die Garderoben gemischt, also Jungs und Mädels miteinander.

 

Unten kriegt ihr noch einen Einblick in den Ablauf des grossen Tages.

 

 

Wir haben einen Pokal gewonnen und eine Medaille, einen Teddybären, ein T-Shirt und einen Sack.

Wenn ihr noch Fragen habt, dürft ihr euch gerne via «Kontakt» bei uns melden.

 

Ich finde, der ZO Danceaward machte unsere Klasse zu einer besseren Klasse, und stärkeren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0