· 

Der Mega-Tag

Heute ist der Mega-Kulturtag. Zuerst einmal, was ist das?

 

Der Mega-Tag ist ein besonderer Tag, an welchem alle Kinder einen coolen Workshop haben. Am Morgen gehen alle Kinder zu ihrem Kurs. Ich habe mit Roman Flamenco, was ziemlich lustig ist. Der Kurs dauert gefühlt 5 Stunden, obwohl er nur etwa 2 Stunden lang ist.

 

Danach versammelt sich das ganze Schulhaus vor dem Hasi 1. Ein Rapper und sein DJ kommen und zeigen uns, was sie draufhaben und alle klatschen mit. Ruedis durchgeknallte Gang drängelt sich an allen vorbei. Sie schreien und tanzen wie bekloppt, so dass die Schulleiterin kommt um sie zu beruhigen. Danach essen wir, anschliessend beginnt der zweite Workshop. Ratet mal, was ich habe: Ballet! Haha, reingelegt. So schlimm ist der Tag auch wieder nicht. Ich habe Rap-Stunde bei diesem Rapper, der vormittags aufgetreten ist. Ich bin mit Khalid und muss mit ihm einen Rap schreiben, der sich reimt. Puh, das ist viel schwieriger als ihr denkt. Wir haben 45 Minuten um 16 oder mehr Zeilen zu schreiben. Wir schaffen 6 Zeilen oder so. Wir sind eine Gruppe von sieben und sind mit Abstand die schlechtesten. Eine Gruppe schreibt über Fussball, jemand über Ronaldo, der andere über Messi, der viel besser ist. Einer der alleine ist, schreibt über Fortnite. Das musste ja kommen. Aber das coolste ist, diese Kugelbahn, welche die Erst- oder Zweitklässler machen, denn die ist sehr lang, sieht cool aus, nicht böse gemeint, aber das Krasse ist, die Bahn wurde von Erst- oder Zweitklässlern gebaut!!!

 

Jedenfalls ist der Tag extrem unterhaltsam. Hoffentlich wird es wieder so einen Tag geben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0