· 

Eine coole Schulwoche

Herzlich willkommen zu meinem Wochenbericht über die Woche 45. Es ist Montag, ein ganz normaler Morgen, aber ich habe den Montag nicht so gerne. Als erstes haben wir einen Mathetest über Raster & Koordinaten und Linien. Der Rest war eigentlich ganz normal. Am Nachmittag hatten wir zuerst eine Wochenplanstunde und dann kam Frau Jung. Bei Ihr haben wir RKE, Franz und Musik. Heute aber nur Franz & RKE. In RKE hatte Fanzi und Kim einen Vortrag über ein Fest. Dann in Französisch haben wir Grammatik gemacht. Und schon war die Schule aus.

So schnell der 2. Tag auch kommt, war es schon Dienstag. Zuerst hatten wir Deutsch, da schauten wir einen Test an, den wir zurückbekommen haben. Übrigens wir haben das Thema Leseverstehen. Trrrr, die Pause. Nach der Pause kam Camero, er ist ein sehr bekannter Beatboxer. Wenn ihr einige Videos oder Fotos oder seinen Account sehen wollt, dann findet ihr das unter Bilder und Videos. Das war so cool. Aber leider war die Stunde schnell um. In der Mathe hatten wir eine Einführung in «Proportionalität», ich dagegen war im DaZ. Ich, Marie & Lana mussten einen Test schreiben, aber er war einfach. Ich hatte so Hunger, endlich war Mittag. Nach dem Mittag haben wir in der Schule «Türkisch für Anfänger» geschaut. Leider konnte ich den Anfang nicht sehen, weil ich zum Arzt musste. Ich kann euch sagen, er war lustig. Als der Film zu Ende war, mussten wir noch aufräumen und dann konnten wir nach Hause.

Am Mittwoch kommt wieder Frau Jung, zuerst eine Wopla (Abkürzung Wochenplan)-Stunde, dann hatten wir 2 Stunden Franz. Da kam eine Mann um zu schauen, wie Frau Jung unterrichtet. Und als letztes Musik. Da arbeiteten wir an unserem Projekt weiter. Jemand spielt Xylophon, der andere Klavier, und der letzte ein Rhythmusinstrument. Wenn wir wollten, konnten wir auch singen. Dann ging ich schon… ? wieder nach Hause. Dann, um 2 Uhr, ging ich ins Theater. Am Donnerstag hatten wir als erstes eine Wopla-Stunde. Dann Englisch, da mussten wir mit einigen Kindern Englisch sprechen über ein bestimmtes Thema. Nach der 10 Uhr-Pause hatten wir Handarbeit, da haben wir unsere Bumerangs ausprobiert. Dann liessen wir sie trocknen und nähten am Etui weiter. Am Nachmittag kam eine Frau von der Firma Kezo. Wir haben über den Abfall gesprochen und haben Spiele und Experimente gemacht. Für einige Kinder war Schulaus, aber für die anderen war entweder Gymmivorbereitung oder DaZ. Ich musste ins DaZ und wir arbeiteten am Kantonsvortrag. Am letzten Arbeitstag hatten wir früh Schule und gleich am Angang einen Schweiz-Test. Der war sehr einfach. Dann hatten wir nur noch «normalen» Unterricht. Ah, etwas muss ich noch sagen. Im Sport haben wir so eine sehr dreckige Stoffente gefunden und wir (unsere Klasse), haben der einen Namen gegeben, was für einen könnte ihr euch wohl denken. Das war mein Wochenbericht über eine Schulwoche, wie sie immer so sein müsste. Hoffentlich hat es euch gefallen. Bye

Kommentar schreiben

Kommentare: 0