· 

Meine Weihnachtsstimmung unter Corona-Einfluss

An Weihnachten wird es mir immer wieder bewusst, dass das Jahr 2020 ein spezielles Jahr ist.

 

Nach 10 Monaten Pandemie-Training sind die Maßnahmen bereits zur Routine geworden und stören mich im Alltag nicht mehr. Wir sind eine fünfköpfige Familie, da ist die Einsamkeit nicht schlimm. Wir dürfen auch noch in die Schule und Kontakte pflegen. Positiv ist auch, dass meine Mutter im Home-Office arbeiten darf. Woran ich mich nicht gewöhnen kann, sind Familienfeste, die ausfallen.

 

Das Schlimme ist, dass ich meine Verwandten vielleicht dieses Jahr nicht sehe. An Weihnachten kommen eigentlich alle zusammen, das heißt Weihnachten ist wie eine Zusammenkunft. Mit meinen Cousinen ist ein Treffen schon abgemacht. In der Corona-Zeit weiß man nie, jemand fühlt sich nicht gut und schon fällt alles ins Wasser. Das Weihnachtsfest mit meinen Großeltern wird ausfallen. Keine Weihnachtslieder auf der Trompete von Grossvati. Kein leckeres Essen von Grosi. Wir sind immer 14 Personen, aber man darf nur in kleinen Gruppen feiern und allgemein wollen wir unsere Großeltern nicht gefährden.

 

Ich bin noch nicht in Weihnachtsstimmung, obwohl meine Familie und ich dekoriert und den Tannenbaum geschmückt haben, aber meine Katze hat Freude an dieser Abwechslung. Sie klettert die ganze Zeit auf den Tannenbaum und macht die Kugeln kaputt. Mit der Weihnachtsvorbereitung bin ich auch im Verzug, dass liegt nicht nur an Corona. Schuld daran, dass ich nicht so viel Zeit habe ist die Gymiprüfung. Es sind bald Ferien, dann habe ich mehr Zeit.
Gemäss einer Umfrage von SRF feiern:

 22% wie immer

 49% wie immer, aber in kleineren Gruppen

 29% ist es zu riskant

 

Wie feiert ihr?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Abishana (Freitag, 18 Dezember 2020 18:34)

    Das ist sehr gut � �

  • #2

    Mateo Celentano (Sonntag, 20 Dezember 2020 20:30)

    Sehr guter Artikel

    Ich habe heute gefeiert, aber nur im kleinen kreis und unter freiem Himmel
    Das ging sehr gut und auch die Polizei kam nicht

  • #3

    R. Hotz (Montag, 21 Dezember 2020 13:19)

    Liebe Zoé, toll geschrieben!!! Da kann man alles gleich miterleben. Für die Gymiaufnahmeprüfung drücke ich dir natürlich ganz fest die Daumen.! Wie wir Weihnachten feiern? Wir machen einen Weihnachtsspaziergang und sind dabei 8,5 Personen (meine Nichte ist schwanger). Wir wollen meine 90-ig jährige Mutter nicht gefährden. Noch eine kleine Bitte von einer Person, deren Augen nicht mehr so gut sind: Schreibe nächstes Mal mit einer Kontrastfarbe, dann kann man alles besser lesen. Schöne Ferien und eine gute Zeit - deine Frau Hotz

  • #4

    Karin (Mittwoch, 23 Dezember 2020 08:04)

    Liebe Zoé, dein Blogeintrag über Weihnachten in aussergewöhnlichen Zeiten gefällt mir sehr! Ich kann mir gut vorstellen, wie gemütlich es in den vergangenen Jahren gewesen ist, im Haus deiner Grosseltern mit leckerem Essen und Musik zu feiern. Bei uns ist dieses Jahr auch vieles anders: Wir feiern nur im kleinen Kreis und es gibt keine Besuche. Sicher ist es auch schön, sich im Frühling zu treffen. Wer weiss, vielleicht gibt es in der Zwischenzeit weitere Blogeinträge zu lesen...? Vorerst wünsche ich dir aber erholsame Ferien. Häb's guet, Karin